BHs - Unterwäsche für Damen kann so schön sein

BHs gibt es in so vielen unterschiedlichen Varianten, dass sie mittlerweile allen Bedürfnissen der Frauen und jedem Busens gerecht werden. Büstenhalter geben sicheren Halt, sie stützen die Brust und zaubern ein umwerfendes Dekolleté. Ihre Vielfalt in Form, Stilen und Farbe passt sich der Natur der weiblichen Brust wunderbar an und betont diese gekonnt. So findet sich der passende BH für jede Oberweite und jede Form. Der Unterwäsche BH, ob als einfacher BH oder als Bustier, genügt heute höchsten Ansprüchen, die sich im Alltag bewähren.




Der BH Shop - so wie Frauen ihn lieben

BHs sind das ultimative Element moderner Damenwäsche. Kombiniert mit den verschiedensten Unterteilen ergeben sich so wundervolle Wäsche-Sets. Nun ist die Schönheit eines BHs sicher von Bedeutung, jedoch ist dies nur eine von vielen Eigenschaften heutiger Büstenhalter. Vornehmlich steht zwar die Funktionalität im Vordergrund, ein moderner BH jedoch vereint Schönheit und Funktion in perfekter Weise. Und das Alltagswäsche keinesfalls langweilig sein muss, beweisen die unzählig vielen Büstenhalter aus dem Sortiment unseres Onlineshops für Damenunterwäsche BHs. Ein wirklich umfangreiches Spektrum hochwertiger Unterwäsche von kleinen Cups bis hin zu großen Größen zeichnet das BH-Angebot von Aphrodite-Dessous aus. Ein BH soll den Busen stützen und ihm auf diese Weise einen sicheren Halt geben. Büstenhalter können jedoch noch einiges mehr. So lässt sich beispielsweise mit einem Push-up-BH die Brust optisch vergrößern und ein traumhaftes Dekolleté genauso zaubern, wie mit den beliebten Minimizer-BHs reduzierende Effekte erzielen. Dank der hochwertigen Materialien und der, bei den im Shop erhältlichen namhaften Herstellern zum Einsatz kommenden modernen Verarbeitungsmethoden, ist selbst bei höchsten Ansprüchen an Unterwäsche bester Komfort garantiert. Frauen wissen sehr genau, wie unangenehm reibende Träger und Nähte sein können. Marken-BHs zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass bei richtig gewählter Größe eben kein Träger einschneidet und keine Cups verrutschen. Sie tragen sich angenehm auf der Haut und geben so ein vertrauensvolles Gefühl von Sicherheit und Selbstbewusstsein. Wenn der BH richtig sitzt und sich gut anfühlt, dann kann man sich ohne Ablenkung den Aufgaben des Tages widmen.


Einen BH online kaufen bei Aphrodite-Dessous - unsere vielfältige Auswahl

Um den idealen täglichen Begleiter zu wählen, bedarf es natürlich einiger wichtiger Überlegungen. Wofür möchte ich den BH kaufen, für einen glamourösen Auftritt am Abend unter meinem besten Kleid oder eher für den Büroalltag? Sie mögen den sportlich dezenten Auftritt, dann fällt Ihre Wahl sicher auf den unauffälligen T-Shirt BH, der sich selbst unter eng anliegender Kleidung kaum abzeichnet. Der tolle Multifunktions-BH hingegen ist Dank der vielfältigen Tragemöglichkeiten eigentlich immer und zu jedem Kleidungsstück der perfekte Büstenheber. Der Bügel-BH gilt heute als älteste BH-Form. Früher wurde er mit Draht verstärkt, heute kommen vor allem modernste Materialien aus Kunststoff zum Einsatz. Durch seine stabilisierenden Eigenschaften stützt er die Brust besonders gut. Daher eignet sich ein Büstenhalter mit Bügeln auch besonders für große Cups. Bei einem BH ohne Bügel sorgt vor allem der flexible Aufbau für einen verbesserten Tragekomfort. Die meist trägerlosen Bandeau-BHs sind das passende Unterteil für trägerlose Kleider und Obertrikotagen. Und zu allen BH Varianten findet sich bei Aphrodite-Dessous natürlich auch der passende freche Shorty, süße Hipster, String oder Damenslip.


Vom "Frauenleibchen als Brustträger" zum Büstenhalter

Die Zeit, in der BHs öffentlich verbrannt wurden, weil sie von den Anhängern der Flower-Power-Bewegung als reglementierend angesehen wurden, ist längst vorbei. Dem Ruf nach totaler Befreiung des Körpers waren bereits andere Aktivitäten vorausgegangen, wie beispielsweise der 1896 erfolgte Gründung des "Allgemeinen Vereins für die Vereinfachung von Damenkleidung". In Zeiten einschneidender und beengender Mieder hatte der unter anderem "die Befreiung von jeglichem Druck und Einengung" zum Ziel. Heute liegt es ganz im Ermessen jeder Frau selbst, wei sie ihren BH trägt. Sie entscheidet, ob sie sich so zeigen möchte, wie die Natur sie und ihren Busen schuf, oder ob dieser gepusht, geshapet oder minimiert wird. Das war wie gesagt nicht immer so. Am Beginn stand die Entwicklung der Korsetts und Mieder. Allesamt schön anzuschauen, jedoch für die Trägerin oft eine wahre Tortur. Nicht nur, dass das Ankleiden dieser oft umständlichen Figurformer ein langwieriger Prozess war, der Tragekomfort gehörte damals nicht zu den Aspekten, die in irgendeiner Weise bei den Entwürfen und bei der Umsetzung zugrunde gelegt wurden. Es dauerte recht lange, bis sich eigenständige Büstenhalter entwickelten und herstellen ließen. In den USA, Frankreich und Deutschland kamen allerdings viele Ideen dazu auf. Meist kamen diese von Frauen, die es leid waren, sich für die gesellschaftlichen Normen derart zu "verbiegen". Schnell stellte man natürlich fest, dass es so ganz ohne jeglichen Halt für den Busen auch kein Vergnügen war, sich in der Öffentlichkeit zu zeigen. Um nun dieser spürbaren "Haltlosigkeit" effektiv begegnen zu können, schuf die Dresdnerin Christine Hardt einen Vorläufer des Büstenhalters, indem sie Hosenträger und Taschentücher geschickt kombinierte. Der erste deutsche BH, im September 1899 beim Kaiserlichen Patentamt unter dem umständlichen Namen "Frauenleibchen als Brustträger" eingetragen, war geboren. Und Fräulein Hardt dachte praktisch, wie es uns heute noch die Patentschrift mit der Nummer 110.888 verrät. Denn gewaschen werden musste schließlich damals auch. Jedoch vertrugen dies die verwendeten Herrenhosenträger nicht so recht und so trägt die Patentschrift des ersten BHs folgenden Zusatz: "...dasselbe von seinem verstellbaren Träger behufs Waschens getrennt werden kann". Heute jedoch kann man eigentlich jeden BH einfach der normalen Wäsche zuführen, da die Materialien ideal aufeinander abgestimmt sind und die Wäsche somit kein Problem mehr darstellt. Hinweise zu den verwendeten Materialien und zu Pflegehinweisen bietet hierzu unser BH Shop online. Bei besonders zarten Dessous empfiehlt sich die Verwendung eines Wäschesäckchens.


Wie aus der "Bruststütze" schöne BHs wurden

Ab der Mitte der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts konnte der BH industriell hergestellt werden. Wurde er anfangs noch unter Korsett und Unterkleid getragen, so entwickelte er sich zunehmend zum alleinigen Liebling der Frauen. Büstenhalter gab es bald für jeden Geldbeutel. Sie waren entweder hochwertig mit Spitze veredelt für die Haute-Voleé oder eben aus einfachem Leinen für die Unterschicht. Durchgesetzt haben sich BHs aber gleichsam in allen Bevölkerungsschichten. Mit der Einführung der heute bekannten Standardgrößen war dann auch der Kauf der zweckmäßigen Oberteile kein Problem mehr. Durch die Verarbeitung neuer Fasern wurden die Busenhalter zunehmend leichter und fühlten sich immer geschmeidiger auf der Haut an. Ob schlicht im Stil oder opulent verziert ist der BH heute aus der Damenbekleidung nicht mehr wegzudenken. Jede Frau hat ihn und bei weitem nicht nur einen. Zu jedem Oberteil gibt es die passende Farbe und Form. Die Auswahl ist unbegrenzt und die verarbeiteten Materialien ebenso vielfältig. Am BH kann man also auf recht eindrucksvolle Weise die Entwicklung moderner Unterwäsche von ihrer Entstehung bis zur Gegenwart nachvollziehen.


  • Magazin
  • Mein Konto
    • Persönliche Daten
    • Passwort
    • Zahlungs- & Versandart
    • Bestellungen
    • Newsletter-Abonnement
  • Kundeninformationen
    • Ihre Vorteile
    • Bestellung
    • Bezahlung
    • Versandkosten
    • Rücksendung
    • Gutscheine
    • Größenübersicht
    • Britische Größen
    • Datenübertragung
    • AGB
  • Geschenkgutschein

Hotline: 0800 / 30 300 80 Kostenfrei

 

Warenkorb

Keine Artikel im Warenkorb