Dekolleté-Knigge: wie viel Ausschnitt ist erlaubt

Besonders im Büroleben sollte viel Wert auf eine angemessene und seriöse Kleidung sowie den Verzicht von zu viel Haut gelegt werden. Je nach Branche und Berufsfeld unterscheidet sich die Notwendigkeit einer besonders schlichten Wirkung. Eines sollte das Dekolleté jedoch niemals sein: zu tief. Getreu dem Motto: weniger ist manchmal mehr, geht es im beruflichen Alltag doch mehr darum, Inhalte zu transportieren und nicht alles Preis zu geben. Ungewollt tiefe Einblicke können dabei eher hinderlich sein.

Dabei muss jedoch keineswegs auf einen modischen Kleidungsstil verzichtet werden. Mit der passenden Unterwäsche kann auch in einer schicken Bluse ein wunderschönes Dekolleté gezaubert werden. Beim Tragen eines sehr tiefen V-Ausschnittes ist es manchmal schon hilfreich, einfach noch ein dünnes T-Shirt darunter zu ziehen. Gerade im Sommer ist der Griff zum richtigen modischen Utensils nicht immer leicht. Als Faustregel gilt: Schultern bedecken und nicht zu viel blicken lassen.

Im Privaten darf es auch mal etwas mehr Dekolleté sein

Dekolleté - BHJe nach persönlichem Typ und den eigenen Vorlieben gibt es eine Vielzahl an Ausschnittformen, die das Dekolleté mal mehr oder weniger in Szene setzen. Mit einem spitz zulaufenden Ausschnitt wirken etwa das Gesicht und der Hals um einiges länger. Nicht nur zum Oktoberfest tragen viele Frauen auch gern mal Dirndl mit passendem BH. Dort wird ein angemessen aufreizendes Dekolleté quasi zur Pflicht. Bei wenig Oberweite können Dessous in Balconet-Form, die oft auch mit einem zusätzlichen Push-Up-Effekt ausgestattet sind, wertvolle Unterstützung bieten.

Doch auch im Bereich privater oder beruflicher Feierlichkeiten gilt es, den Rahmen nicht aus den Augen zu verlieren.

Im Freundeskreis kann man schon mal etwas tiefer Ausgeschnittenes tragen, dabei sollte jedoch nie mehr als die Hälfte der Oberweite zu sehen sein. Wer die dünne Haut seines Dekolletés durch ausreichend sportliche Betätigung und die richtige Hautpflege in Schuss hält, kann im privaten Bereich ruhig auch mal zeigen, was er hat. Ausschlaggebend ist dabei immer die angemessene Unterwäsche, die es oft sogar farblich passend zur Kleidung gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.