Die Neuen für Drunter: Das sind die Dessous-Trends

Die weihnachtsmannrote Festtags-Wäsche verschwindet erst einmal wieder in den Schubladen. Das neue Jahr ist angebrochen, und neben den ganzen Vorsätzen und selbstauferlegten Restriktionen kann man sich auch ruhig mal wieder etwas gönnen – zum Beispiel neue Unterwäsche. Die Wäsche-Trends des neuen Jahres bringen gute Laune in das trist-graue Wetter und versüßen den Tag schon morgens beim Anziehen.

Süße Früchtchen: die Wäsche-Trends sind Vitamine pur

Dessous-Trends 2014Es bleibt bunt. Die Dessous-Trends bedienen sich großzügig der gesamten Palette der leckersten Früchtchen. Mit Beerentönen wie himbeer und brombeer kann man in warmen Tönen der kalten Jahreszeit Kontra geben. Für das kleine Extra an Vitamin C stehen zudem Farben wie Kiwi, Limone und Mint hoch im Kurs. Auch diejenigen, die noch in Erinnerungen an den Sommerurlaub schwelgen, können getrost im Traumland bleiben. Üblicherweise eher bei den Bikinis in der Beachwear-Abteilung angesiedelt, bleiben in dieser Saison nämlich knalliges Orange oder Pink, sonniges Gelb und Korall weiter im Trend. Soll es etwas weniger grell, aber dennoch kräftig im Farbton sein, kann auf Aubergine, Bordeaux sowie, besonders trendy, auf Royalblau zurückgegriffen werden.

Mut zur Spitze: Die Zeiten unsichtbarer Wäsche sind vorüber

Dessous mit SpitzeNichts darf sich unter dem Pullover oder Jacke abzeichnen, keine Delle das enge Top entstellen? Damit ist in dieser Saison Schluss. Dezente Modelle mit glatter Oberfläche gehören der Vergangenheit an, stattdessen wird viel Wert auf verspielte Details gelegt. Glücklicherweise gehen Damen immer selbstbewusster mit ihrem „Darunter“ um: etwas hervorblitzende Spitze ist kein Fauxpas mehr und sogar durchaus gewollt. Und das ist in dieser Saison  sogar noch einer der züchtigeren Trends. Inspiriert von und angelehnt an Fetisch-Moden kommen Riemchen, Schnürungen und sogar Leder (im Materialmix) zum Einsatz und fügen eine leicht verruchte Note zur Alltagswäsche hinzu.

Früher war alles besser – auch die Dessous

Dessous BodyUngebrochen in den Wäschetrends der aktuellen und kommenden Saison sind außerdem Retro-Schnitte. Killerfrauen wie Dita von Teese inspirieren Kollektionen, die auffallend oft durch Mieder und Taillenslips ergänzt werden. Diese sind selbstverständlich weder keuch noch altbacken, sondern kommen überraschend verführerisch und sehr hochwertig daher. Gelegentlich darf es auch gern ein Body sein – denn mehr Stoff bedeutet mitnichten weniger Sinnlichkeit. Der Body ist übrigens auch ein kompetenter Partner in Sachen Shapewear. Diese ist besonders gut geeignet, wenn man trotz Winter- und Weihnachtsspeck nicht auf Trends wie enge Kleider verzichten möchte. Im Aphrodite Dessous Onlineshop gibt es sowohl die verführerische Dessous-Variante als auch die Formvariante des Bodys.

Alles in Allem kommt ein Trend nie aus der Mode, auch in diesem Jahr nicht: das Wohlfühlen. Denn die Trägerin, die sich wohl fühlt, strahlt automatisch Sexappeal und Selbstbewusstsein aus. Mit der sinnlichen Wäsche von Aphrodite Dessous holen sie auch in dieser Saison das Beste aus dem „Darunter“ heraus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.