Shapewear: Formende Unterwäsche nicht nur für ältere Frauen

Selbstverständlich möchte jede Dame einfach fantastisch aussehen. Jedoch ist das nicht immer möglich, wenn hier und da etwas zu viel auf den Hüften vorhanden ist. Allerdings ist das noch lange kein Grund zum Verzweifeln, denn es gibt ja die beliebte Shapewear. Diese kann in vielen Bereichen eingesetzt werden und ist dafür bekannt, dass sie Figur und Körper perfekt in Form bringt.

Woher stammt die Shapewear und was kann diese?

Shapewear BodyShapewear ist noch gar nicht so alt. Erst seit einigen Jahrzehnten nutzt die Damenwelt die Möglichkeit von Formwäsche um ihre Kurven perfekt in Szene zu setzen. Dabei stammt der Trend aus den USA. Hier haben einige große Marken die Shapewear weltweit bekannt und beliebt gemacht. Vor einigen Jahren war es noch so, dass Frauen mit überschüssigen Pfunden sich unwohl gefühlt haben. Dies kann Shapewear heute ändern und bietet viele Vorteile. Selbstverständlich kann man einige ungeliebte Speckrollen einfach wegdrücken. Besonders unter enger Kleidung kann somit Formwäsche perfekt helfen und für den großen Auftritt sorgen. Jedoch wissen viele Frauen gar nicht, dass Shapewear nicht nur den formenden Effekt besitzt. Die elastische Unterwäsche stützt ganz nebenbei das Bindegewebe der Haut. Somit wird die Haut straffer und ebenmäßiger. Einige Hersteller behaupten auch, dass die Shapewear eine gesundheitsfördernde Wirkung hat, da der Blutkreislauf positiv beeinflusst wird. Jedoch ist dies noch nicht bewiesen. Ein weiterer Vorteil der Formwäsche ist es, dass diese das Selbstbewusstsein steigert. Der wohlgeformte Körper gefällt vielen Frauen einfach besser und somit fühlt man sich wohler in der eigenen Haut.

Shapewear für den gesamten Körper

Shapewear ShopVor einigen Jahren gab es Shapewear nur für kräftige Oberschenkel und den Bauch. Jedoch hat sich die Palette von Formwäsche sehr erweitert und die Auswahl ist heute groß. Besonders beliebt sind die Shapewear Bodys mit oder ohne Cup. Diese umschließen den gesamten Oberkörper sowie die Schenkel. Durch diesen Body kann man alles wundervoll kaschieren und in Form bringen. Weiterhin gibt es auch Taillenformer. Dies sind eine Art breiter Stretchgürtel, der für eine Sanduhr-Silhouette sorgen kann. Auch Shapewear Tops, Miederhöschen und ganze Hosen sind heute im Bereich Shapewear schon vertreten. Selbstverständlich kommen auch immer wieder neue Produkte auf den Markt. Einige Hersteller haben Figur formende Strings im Angebot oder auch Modelle, die bis zur Taille reichen. Ein weiteres Highlight sind auch Unterkleider aus der Shapewear-Region. Diese gehen bis unter die Brust und bedecken Bauch, Taille und Po, damit eine glatte Linie entstehen kann. Wenn man es ganz genau nimmt, dann gehören auch Push-Up-BHs und Minimizer-BHs zur Formwäsche und sorgen für eine wohlgeformte Brust.

Woraus besteht Shapewear?

Shapewear ist natürlich nicht mit herkömmlicher Unterwäschezu vergleichen. Dieser Aspekt fällt schon bei dem Material auf. Shapewear besticht durch einen sehr hohen Anteil von Elasthan. Dieses Material sorgt dafür, dass Shapewear sich perfekt den Kurven anpasst und diese dennoch formt. Oftmals wird Elasthan noch mit Baumwolle oder anderen synthetischen Stoffen verbunden, damit ein perfekter Tragekomfort entstehen kann. Selbstverständlich ist Shapewear etwas teurer, jedoch werden die zahlreichen Vorteile überzeugen und man kann sich somit auch mit etwas mehr auf den Hüften wohl fühlen und diese betonen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.